URFRAU Adventzauber



MYTHEN, MEDITATION, SOUNDHEALING

mit Lara Moïra Dana & Paula Sita

Wir begleiten euch (Frauen & Männer) in 4 ADVENTFENSTER durch die kraftvolle Zeit vor Weihnachten und in die Fülle. Was der Advent in unserer europäischen Kultur wirklich bedeutet und wie wir ihn für unsere Selbstheilung nutzen können, wie wir zur richtigen Zeit manifestieren, uns gut auf die Rauhnächte vorbereiten und in die Herzenskraft von Jule gehen können, wollen wir euch in diesen 4 aufbauenden Abenden näher bringen. Durch Geschichten über altes Brauchtum, Rituale dieser Zeit, Meditation in die Stille & Fülle, Live Heilklänge und stimmöffnende Lieder von Herz zu Herz. Laßt unser Licht leuchten in den dunklen Stunden bis zur Wintersonnwend und die Kraft der Gemeinschaft spüren – wir freuen uns auf euch!
INTROVIDEO: https://youtu.be/CxQ2vkH65As
 
WANN: 1./8./15./22.12. jeweils 19-22h
WO: „URFRAU Zoom Room“ – Online / Link bei Anmeldung & ÜW
WAS: 1 Std Mythen & Rituale / 1 Std Meditation & Soundhealing /
1 Std Nachwirken & Redekreis

WIEVIEL:  44,-…1 Abend // Paketpreis 150,-…alle 4 Abende
(Die Abende können einzeln oder als Paket gebucht werden)
ANMELDUNG: per Mail unter lara@urfrau.at

WORTE & IHRE BEDEUTUNG
ADVENT
heißt „Ankunft, Ankommen“ und bedeutet die Geburt oder Niederkunft des Lichts, des Sonnengottes oder unseres Höheren Selbst.
ORAKELN bedeutet: Räuchern & Runen legen/deuten, Entscheidungen treffen & manifestieren
Lostage, Schwendtage, Portaltage sind dabei wichtige Komponenten, die man nicht außer Acht lassen sollte. An einem Schwendtag zB. sollte man keine Verträge unterzeichnen oder Projekte abschließen wollen…

About Paula Sita
Sita Music: https://www.facebook.com/search/top?q=Sita%20Music
PaulaSita Yoga: https://www.facebook.com/search/top?q=PaulaSita%20Yoga

Fotomontage by Urfrau

YULE – Wintersonnwend am 20.12.

white stag_balivet

Die Wintersonnenwende steht vor der Tür, das Licht und die Hoffnung werden geboren, laßt uns gemeinsam feiern! Das Yule-Fest ist unser altes, heidnisches Weihnachtsfest, an dem wir unsere Wünsche für den Kosmos an den Lebensbaum hängen, es ist das Fest der liebevollen Umarmung. Der kürzeste Tag und die längste Nacht sind ein großer Wendepunkt im Jahr und so wollen wir gemeinsam übers Sonnwendfeuer springen und die Wiedergeburt des Lichts, in der Natur und in uns selbst, feiern…Yulesuppe kochen, Runenorakel, Musizieren, Bildgebäck für den Lebensbaum backen und die Rauhnächte begrüßen…

WANN: 20.12. / 10-18h
WIE & WO: URFRAU Seminarplatz, Michelbachberg 38 – 8081 Empersdorf

Bitte um Fahrgemeinschaften, Parken nur oben beim Carport!
Kosten: 80,- Energiebetrag für Rituale am SO & Verpflegung & „Cacao Ceremony“
Mitzunehmen: Plastikbehälter fürs Bildgebäck, helles Gewand, Trommeln, Rasseln
ANMELDUNG bis spätestens 17.12.!!!

SPECIAL: am Vortag gibt es am Abend eine „Sacred Cacao Ceremony“ als Eröffnung der Wintersonnenwende mit Richard Sion Windelov
Eine heilige RohKakaomischung mit Gewürzen aus Südamerika wird rituell gesegnet und getrunken, die KakaoDeva wird eingeladen und um Heilung gebeten, tiefgreifendes Heilritual vorm Sonnwendfeuer
WANN: 19.12. / 17-19h / ÜN am Seminarplatz inkl Frühstück möglich – Anmeldung erforderlich!

RICHARD SION WINDELOV – “Sacred Cacao Ceremony”
Schamane, Heiler, Channel, Ritualleiter, Tantralehrer, Soundhealer (Neuseeland), mehr Infos zu Sion: www.richsion.com
Es handelt sich um einen sehr speziellen Super-Cacao, Hand geerntet von indigenen Völkern im Dschungel Guatemalas, 100% biologisch und fair und mit heiligen Gebeten in Zeremonien hergestellt. Guter Cacao kann helfen, die Wunden des Herzens zu heilen und es zu öffnen, uns auf eine neue Ebene der Verbindung mit allem und der Selbstliebe zu bringen. Wenn wir lieben, was uns im Leben blockiert, kann sich das Negative ins Positive verwandeln und uns im Leben und der Liebe unterstützen...

Dieser heilige Trunk aus Mittelamerika wird bei der Zeremonie gesegnet, die CacaoDeva wird eingeladen und um Heilung gebeten. Durch den Oxytocinschub im Gehirn wird man frei für natürliche, bedingungslose Freude, Lachen und Leichtigkeit.

 

Bild oben: Emily Balivet