LUGNASAD – Zeit das Wandels 1.-8.8.

„LUGNASAD“ – Das letzte JahresradFest des Sommers!
Lug=light=Licht, „Lug & Trug“ ist die Zeit um herauszufinden, was noch stimmig ist für uns und was sich verändern muß. Wo belüge ich mich selbst? Wie schaut meine innere Beziehung zu mir selbst aus? Wo bin ich in meiner Kraft, wo verliere ich sie? Die Selbstlüge und Selbsttäuschung blockieren unser Kehlkopfchakra maßgeblich und hemmen unsern Selbstausdruck. Lösung: Kreatives Tun, Singen in der Dusche, Tanzen in der Küche, Musizieren, Malen, Dichten, Schreiben, Spielen wie ein Kind und Feste feiern, wie sie fallen! Die Erntezeit auf allen Ebenen beginnt nun, wir dürfen wieder stolz und dankbar sein!
Die Hohe Zeit des Sommers ist aber auch die Hochzeit mit sich selbst – weiblich und männlich, dunkel und hell, passiv und aktiv, schwach und stark in sich zu vereinen. Die Verschmelzung von Sonnengott und Erdgöttin in uns und auf unserem Planeten – Lug, Pan, Cernunnos, Joshua mit Gaia, Aphrodite, Freya, Magdalena – der Grüne Mann und die Rote Frau steigen die Götterleiter (Kundalini) hinauf zum Höheren Selbst. Frieden schließen mit den beiden großen Seiten in uns, sich versöhnen mit dem, was so ungeliebt ist in uns. Aus der polaren Zweiheit eine neue, heilsame Beziehung in der Trinität finden (das Erlöste von beiden Seiten in einer 3.Möglichkeit). Eine liebevolle, erfüllte Beziehung im Außen funktioniert erst, wenn wir unsere innere Beziehung gesund leben und JA zu uns sagen – Seà (So sei es)!

Der Juli geht nun in ein paar Tagen zu Ende und fordert uns noch heftigst zum Schluß. Sowohl die Rauhnacht-Rune als auch die Samhain-Transformations-Rune für Juli ist „ISA“ – das Eis, the Ice, das Eingefroren-Sein, der Stillstand! Sie ist die Wächter-Rune für Juli und eine der starken Schutzrunen. Der STILLSTAND ist eines der größten weiblichen Potentiale in uns allen, der so ungeliebt und mißachtet wird. Er steht dem TUN gegenüber und gibt uns die Möglichkeit, Situationen zu verdauen, innezuhalten, Transformation zuzulassen, loszulassen und EINFACH ZU SEIN. Er ist ein kleiner Tod für wahr, doch einer, der uns wiederbelebt, wachsen läßt und uns Balast abnimmt. In der Stille finde ich Frieden. Im „Stillen“ überträgt die Frau das kosmische Wissen auf ihr Baby – es ist die göttliche Kommunikation zwischen Mutter und Kind. Ich stehe still – I am still standing…ich stehe immer noch, ich stehe wieder auf und gehe weiter… Während dem NICHT-TUN an einer Lebensschwelle passiert ALLES – aber ohne Kontrolle, ohne Zwang, ohne Erwartung, einfach so… EIN GUTER RAT IST: taucht ein in ISA, absolute Hingabe, gebt euch ganz dem Stillstand hin, egal was er von euch einfordert, gebt es ihm, denn sonst wird es euch sehr schmerzhaft genommen… doch schwimmen wir mit in diesem Strom des Lebens, dann schaffen wir den DURCHBRUCH, auf den die Welt jetzt wartet, in jedem von uns… denn im AUGUST ist die Hauptrune DAGAZ – der Durchbruch, eine der stärksten Transformationsrunen… Seid MUTIG in eurem Herzen, LAUT in eurer Stimme und vertraut auf euren Weg…

Die Zeit von Lugnasad beginnt mit Anfang August und erreicht ihren Höhepunkt am 8.8. mit dem Augustvollmond, dem stärksten des Jahres! Rituale und Feste in dieser Zeit können großes Bewirken – auf den Loki in uns!

„Lug – du bist das Licht in mir
Lug und Trug, der Schein dafür
Lug, du kommst mit Blitz und Donner
Lug, du bist das End vom Sommer
tanzen, kämpfen, lachen, schrein,
laßt uns voller Leben sein
bald schon kommt die Dunkelheit
Lug voraus wir sind bereit
Vogelbeer und Sonnenhut
Himmel Erde geht’s uns gut!“
[urfrau©2009]

 

Bildquelle oben: unbekannt

„LUGNASAD“ 30.-31.7. / Jahresradfest

Lugnasad_bunt

„LUGNASAD“  – Das letzte Fest des Sommers! (Lug=light=licht)
Die Hohe Zeit des Sonnengottes und seine Vermählung mit der Erdgöttin.
 Die Jagdzeit beginnt und die Heilkräuter schreien nach den Menschen…
Tanz und Schaukampf, Musik und Feuer, alles im Außen, alles im Hier und
 Jetzt. Die Erntezeit auf allen Ebenen hat begonnen, laßt uns gemeinsam das
 „Ernten“ beginnen und den grünen Mann und die rote Frau in jedem von uns
 vereinen… laßt uns in einem großen Puja Ritual die Lichtenergie aus
 dem Weltenbaum für den Winter speichern…

WANN? 30.-31.7. / Beginn: SA 10h, Ende: SO 17h
WO? Stmk / URFRAU Seminarplatz Laßnitzhöhe
KOSTEN? 50,- (Energiebeitrag für Rituale & Brennholz)

Selbstversorgung (gemeinsames Buffet mit biologischem Essen)
ANMELDUNG bis spätestens 27.7. unter lara@urfrau.at!

Weitere Infos & ÜN Möglichkeiten folgen bei Anmeldung unter lara@urfrau.at

„Lug – du bist das Licht in mir
Lug und Trug, der Schein dafür
Lug, du kommst mit Blitz und Donner
Lug, du bist das End vom Sommer
tanzen, kämpfen, lachen, schrein,
laßt uns voller Leben sein
bald schon kommt die Dunkelheit
Lug voraus wir sind bereit
Vogelbeer und Sonnenhut
Himmel Erde geht’s uns gut!“
[urfrau©2009]

BITTE MITNEHMEN:
– Felle oder Decken fürs Lagerfeuer
– Trommeln und Rasseln und div.Instrumente
– festliches Gewand in bunten Farben

Bild oben: unbekannt

„LUGNASAD“ 1.-2.8. / Jahresradfest

Lugnasad_bunt

„LUGNASAD“  – Das letzte Fest des Sommers! (Lug=light=licht)
Die Hohe Zeit des Sonnengottes und seine Vermählung mit der Erdgöttin.
 Die Jagdzeit beginnt und die Heilkräuter schreien nach den Menschen…
Tanz und Schaukampf, Musik und Feuer, alles im Außen, alles im Hier und
 Jetzt. Die Erntezeit auf allen Ebenen hat begonnen, laßt uns gemeinsam das
 „Ernten“ beginnen und den grünen Mann und die rote Frau in jedem von uns
 vereinen… laßt uns in einem großen Puja Ritual die Lichtenergie aus
 dem Weltenbaum für den Winter speichern…

WANN? 1.-2.8. / Beginn: SA 10h, Ende: SO 17h
WO? Stmk / URFRAU Seminarplatz Laßnitzhöhe
(genaue Location & ÜN Auskunft erfolgt bei Anmeldung)
ANMELDUNG bis spätestens 17.6.!!!
KOSTEN? 40,- (Energiebeitrag für Rituale & Frühstück)

Selbstversorgung (gemeinsames Buffet mit biologischem Essen)
ANMELDUNG bis spätestens 29.7. unter lara@urfrau.at!

„Lug – du bist das Licht in mir
Lug und Trug, der Schein dafür
Lug, du kommst mit Blitz und Donner
Lug, du bist das End vom Sommer
tanzen, kämpfen, lachen, schrein,
laßt uns voller Leben sein
bald schon kommt die Dunkelheit
Lug voraus wir sind bereit
Vogelbeer und Sonnenhut
Himmel Erde geht’s uns gut!“
[urfrau©2009]

BITTE MITNEHMEN:
– Felle oder Decken fürs Lagerfeuer
– Schlafsack, Isomatte & Handtuch
– Trommeln und Rasseln und div.Instrumente
– festliches Gewand in bunten Farben

Bild oben: unbekannt

LOSLASSTAGE – EINZELSESSION

20141102_121440

Einzelsession „SPEZIAL“ – Loslaß- und Sterberituale
in der Toten Zeit!

18./19./20./21.11. Neumond-Termine im November
In der Zeit um Samhain (Okt/Nov), auch als Halloween oder Allerheiligen bekannt, stirbt die Natur jedes Jahr aufs Neue.

Sie braucht diese Zeit, um Altes loszulassen und Neues zu gebären.
Die Blätter fallen von den Bäumen, die Tiere bekommen ihr Winterfell und die Menschen machen Hausputz und räuchern.
Zu dieser Zeit gehen viele Seelen. Das Jahresradfest gibt uns die Möglichkeit, gemeinsam, also kollektiv, aber auch jeder einzeln durch das Tabuthema „TOD“ zu gehen – spielerisch, schamanisch, ekstatisch.

Früher war das eine einfache Methode, sich von Krankheiten zu befreien und kraftvoll durch den Winter zu gehen.

Bei einer Einzelsitzung begleite ich den Menschen behutsam über
diese Schwelle. Der Neumond spielt dabei eine große Rolle, weil er stark schwindende Energien auf der Erde erzeugt, und alles leichter gehen kann.
Bei einem „Sterberitual“ kann man seinem eigenen Tod begegnen,
ihn sogar selber gestalten, wann und wie man sterben will und sich spielerisch von seinen wichtigen Menschen verabschieden.
Bei einem „Loslaßritual“ kann man etwas Schweres, Altes loslassen (Beziehung, Trennung, Verlust, Muster) und sich dabei erneuern. Reinigung und Entgiftung anschließend sind gute Begleitmethoden.

Bei so einer Sitzung greife ich auf verschiedene Werkzeuge aus Schamanismus, Energetik, Ernährungslehren und meine Erfahrung zu. (Stdsatz 40,-)
Mein Ziel ist es, euch in eurer Selbstheilung auf allen Ebenen,

aus allen Welten und mit offenem Herzen zu unterstützen.

NEU: Einzelsessions via Skype –> Kontaktiere mich einfach unter: larissacap

– Schamanische Reise, Rituelles Drama
– Schwellenrituale
Geburts- und Taufritual, Pubertätsritual, Hochzeitsritual, Loslaßritual, Sterberitual, Sterbebegleitung / Trauerbegleitung
– Doula „Spirituelle Hebamme“
Beratung und Begleitung von Frauen in der Schwangerschaft,
Geburt & danach, Zyklusprobleme, Fruchtbarkeit, Kinderwunsch

– Schamanische Behandlung
u.a. mit Räucherungen, Ätherischen Ölen etc.
Steigerung des Immunsystems
Schmerzbehebung im Bewegungsapparat
Förderung von Entgiftungsprozessen uvm.
– Entgiften & Aufbauen
in Zusammenarbeit mit Dr. Norbert Fritscher

Foto oben: Eigenfoto „Samhain 2014“

EINZELSESSIONS

räuchermix2-kl

Eine Einzelsession bei der URFRAU sieht so aus, daß es in der 1.Sitzung meistens ein Gespräch gibt, wo das akute Thema verbalisiert und auf den Punkt gebracht wird. Ich gebe euch einen Lösungsansatz mit auf den Weg oder wir erarbeiten uns das gleich praktisch. Dabei greife ich auf verschiedene Werkzeuge aus meinem schamanischen Weg zu.

Eine 1. Sitzung kann bis zu 3 Stunden dauern, je nach Ausmaß,
die darauf Folgenden meistens 1-1,5 Std. / Stdsatz 40,- netto

Mein Ziel ist es, euch in eurer Selbstheilung auf allen Ebenen,
aus allen Welten und mit offenem Herzen zu unterstützen.

NEU: Einzelsessions via Skype –> Kontaktiere mich einfach unter: larissacap

– Schamanische Reise, Rituelles Drama
– Schwellenrituale
Geburts- und Taufritual, Pubertätsritual, Hochzeitsritual, Loslaßritual, Sterberitual, Sterbebegleitung / Trauerbegleitung
– Doula „Spirituelle Hebamme“
Beratung und Begleitung von Frauen in der Schwangerschaft,
Geburt & danach, Zyklusprobleme, Fruchtbarkeit, Kinderwunsch
– Schamanische Behandlung
u.a. mit Räucherungen, Ätherischen Ölen etc.

Steigerung des Immunsystems
Schmerzbehebung im Bewegungsapparat
Förderung von Entgiftungsprozessen uvm.
– Entgiften & Aufbauen
in Zusammenarbeit mit Dr. Norbert Fritscher

Einzelsession „SPEZIAL“ – Loslaß- und Sterberituale im Herbst!
21.-24.10. Neumond-Termine im Oktober
18.-21.11. Neumond-Termine im November
In der Zeit um Samhain (Okt/Nov), auch als Halloween oder Allerheiligen bekannt, stirbt die Natur jedes Jahr aufs Neue.

Sie braucht diese Zeit, um Altes loszulassen und Neues zu gebären.
Die Blätter fallen von den Bäumen, die Tiere bekommen ihr Winterfell und die Menschen machen den Hausputz und räuchern. Zu dieser Zeit gehen viele Seelen. Das Jahresradfest gibt uns die Möglichkeit, gemeinsam, also kollektiv, aber auch jeder einzeln durch das Tabuthema „TOD“ zu gehen – spielerisch, schamanisch, ekstatisch.
Früher war das eine einfache Methode, sich von Krankheiten zu befreien und kraftvoll durch den Winter zu gehen.
Bei einer Einzelsitzung begleite ich den Menschen behutsam über diese Schwelle, dh er kann seinem eigenen Tod begegnen, ihn sogar selber gestalten, wann und wie er sterben will. Er kann aber auch nur etwas Schweres, Altes loslassen (Beziehung, Trennung, Verlust, Muster) und sich dabei erneuern. Der Neumond spielt dabei eine große Rolle, weil er stark schwindende Energien auf der Erde erzeugt, und alles leichter gehen kann. Termine siehe oben.

Foto oben: Veronika Tanton

Rituale selbst gemacht

9.5. – Tagesworkshop für Anfänger /10-18h
Anmeldung bis spätestens 6.5.!

Tägliche Rituale erfüllen unser Leben, sie „passieren“ einfach, doch wenige trauen sich zu, eigene Rituale bewusst zu gestalten, Taufrituale, Hochzeitsrituale, Loslaßrituale…kleine Schwellenrituale für die eigene Familie…ich entführe euch an diesem Tag in die Welt des Zaubers und der Magie, mit Ritualgegenständen und Räucherwerk, am Ende des Tages werden wir ein Feuer entzünden und ein kleines Segensritual im Heiligen Raum durchführen…

Kosten: 90,- Eur (inkl. biologischem Mittagessen)
Wo: Seminarplatz Nähe Graz / Stmk

394107_490116667685491_85392610_n