FRÜHLINGS DETOX „Jungbrunnen“ ab 21.3.

FRÜHLINGSDETOX zu OSTARA
Reinigen und Entgiften war schon in der vorchristlichen Zeit eine Kraftquelle der Menschen. Unsere keltische Kultur kennt die schonende Herbstreinigung und die anregende Frühjahrskur. Beide Qualitäten bringen uns auf allen Ebenen wieder zu uns und unsrer Selbstheilung. Außerdem gehen wir damit auch synchron mit Mutter Erde und dem Jahreszyklus der Natur. Zum Frühlingsbeginn OSTARA (Frühlingsäquinox, Ostern) erleben wir eine energetische Wiedergeburt und die Reise zu unserm Jungbrunnen: Mit Wasserenergetisierung und einfacher Runenmedizin verbinden wir uns mit der Urquelle und laden unsere Batterien wieder auf. Mit dem „Frühjahrsputz“ entfernen wir diverse Störfelder im Wohnraum. Mehr dazu bei meinem DETOX-VORTRAG am 7.3. WIEN &
13.3. GRAZ!
DETOX-AUSTESTUNGEN am 8.3. & 15.3. LIFE & nach Vereinbarung auf Skype!


Dieses Jahr beginnt die „Frühlingsreinigung“ zum Märzvollmond ab 21.3. und endet je nach Austestung des Entgiftungsgrades nach 3-5 Wochen. Dabei können wir vor allem auf unsere „Grünen Helfer“ aus der Natur zugreifen: Detox-Smoothies von frischen Wildkräutern und regionales Bio-Gemüse der Saison, Heilkräutersäfte und Rohkost. Die ersten Heilkräuter zum Essen & Trinken wachsen dann schon für uns: Brennessel, Bärlauch, Brunnenkresse, Huflattich, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerklee, Giersch, Scharbockskraut, Birkenblätter uvm… Neben den vielen Vitaminen, Mineralstoffen, Eisen, Kieselsäure und Enzymen für die Organe, das Blut, die Lymphe usw entschlacken und straffen wir außerdem auch das Bindegewebe. Haut, Haare und Nägel werden wieder kräftig und gesund. Brennesselabreibungen an den Oberschenkeln zBist einer der Mega-Hexen-Geheimtips gegen Orangenhaut 😉 In jedem Fall einen Versuch wert!

Je nach Ayurveda-Typ (Doshas) und Blutgruppe sollten in der gesamten Detox-Zeit von 3-5 Wochen folgende Lebensmittel vollständig weggelassen werden: Zucker, Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Fleisch und tierische Produkte, Kuhmilchprodukte, Gluten, Fastfood, Mikrowelle und Nikotin. Spaziergänge an der frischen Luft, Brennessel bei trägem Darm und Körper/Atemübungen tragen enorm zur Heilwerdung bei… bei all dem ist es allerdings wichtig, eine gute Begleitung zu haben, wenn ihr das zum ersten Mal macht. In einer Detox-Sitzung teste ich alles aus und stelle ein individuelles Programm für euch zusammen!

Wer schon „eingeweiht“ ist, kann sich direkt ab 21.3. ins „Kollektive URFRAU-Reinigen“ einklinken und von zuhause aus sein eigenes Detox-Programm starten. In dieser Zeit ist es supermegagiga xund, Computer und Handy auf ein Minimum zu reduzieren und damit die telepathische Fähigkeit wieder zu trainieren. So können wir uns in Meditationen telepathisch miteinander verbinden, denn gemeinsam entgiften und loslassen macht viel mehr Spaß und bringt der ganzen Erde was. Ich freu mich auf euch!
GANZ WICHTIG: Keine Entgiftung bei Schwangerschaft oder während der Stillzeit!

SPECIAL PROGRAMM in GRAZ am 13.3. –>
Kräuter-Spezialteil mit Renate Bartel „ROSENROT“ http://rosenrot.co/
– Heilwirkung & Gebrauch in der Küche: Du bekommst Kostproben und erfährst wie gut und schmackhaft so ein Detoxprogramm sein kann. Du wirst dazu angeregt, selbst vor die Tür zu gehen und den Kräutern ab nun mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Wir können nun Smoothies, Salate, leckere Aufstriche und Wildkräuterspinat zubereiten. Damit setzen wir der Trägheit vom Winter ein Ende. Frühjahrsmüdigkeit adé!
– Alte Bräuche und Riten: Sie verraten sehr viel über die Verbindung der Pflanze mit dem Menschen und auch über das individuelle Wesen jeder einzelnen Pflanze. Seit dem es die Menschheit gibt, werden Pflanzen rituell verwendet.
– Selbstgemachte Medizin: Tinkturen als Vorrat für den Herbst und Winter können jetzt angesetzt werden.
„Lasst uns wieder die alten Bräuche aufleben, den Pflanzen den Respekt und die Achtsamkeit widmen, die sie verdienen, und dadurch die Gesamtheit der Pflanze wahrnehmen, mit ihrem ganzen Wesen. Dann nimmt auch die Pflanze den gesamten Menschen wahr und es ist Kommunikation auf verschiedenen Ebenen möglich, die sehr wertvolle Erkenntnisse bringen kann.“ (Zitat Renate)

ÜBER DIE KUNST DES GIFTFREIEN LEBENS
Wohnen, Ernährung und Körperpflege – in all diesen Basisbereichen des Lebens finden wir Gifte, die unser Leben unnötig erschweren bis verkürzen.
Deswegen: Bewusst werden, Entscheidung treffen und etwas verändern!
Ich biete euch Aufklärung und Lösungsvorschläge im Bereich Wohnraum & Arbeitsplatz kombiniert mit nachhaltigen Entgiftungsmethoden für den Körper und sinnvollen Alternativen zu Plastik und Co. Nebeneffekte der Reinigung sind Fitness, Stärkung des Bindegewebes und Immunsystems und Gewichtsreduktion.

DAS 3-STUFEN-PROGRAMM by URFRAU
WOHNEN
• Wohn- und Möbelgifte, Elektrosmog, Raumklima, Schimmel & Co
• Alternative Baustoffe
• Geomantie, Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen, etc.)
• Anleitung zum „Selbermachen“ und gleichzeitig Kosten sparen

ESSEN
• Schadstoffe & Gifte in Lebensmitteln / BPA, Weichmacher, Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivität, E-Nr
• Totes Essen / Junkfood, Fertiggerichte, Tiefkühl- und Dosennahrung, Mikrowelle, Zucker, Weißmehl

KÖRPERPFLEGE
• Kosmetikgifte / Verpackungsgifte, Inhaltsprodukte aus der Erdölindustrie, Abfallprodukte
• Textilgifte / Kunststoffe in Gewand und Schuhen, Pestizide und Schadstoffe in Färbemitteln

LÖSUNGSVORSCHLÄGE & ERSTMASSNAHMEN
• Wohnraumanalyse (Keltisches Kreuz – Geomantie)
• Ernährungsumstellung
• Entgiftungskur 2x im Jahr (Frühling, Herbst)

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen bitte kontaktiere mich unter: lara@urfrau.at
SKYPE-Sitzungen möglich unter: larissacap

Foto by © Team 5 – Fotolia.com

Advertisements

SAMHAIN DETOX ab 1.11.

HERBSTDETOX & ERNÄHRUNG in der „TOTEN ZEIT“
Reinigen und Entgiften war schon in der vorchristlichen Zeit eine Kraftquelle der Menschen. Unsere keltische Kultur kennt die schonende Herbstreinigung und die anregende Frühjahrskur. Beide Qualitäten bringen uns auf allen Ebenen wieder zu uns und unsrer Selbstheilung. Außerdem gehen wir damit auch synchron mit Mutter Erde und dem Jahreszyklus der Natur. Zu Samhain wurde schon immer Haus und Mensch geräuchert, „Böse Geister“ vertrieben und die Erneuerung und Wiedergeburt eingeleitet. Von der „All-Souls-Night“ (Halloween am 31.10.) bis zum 11.11. durchwandern wir die „Tote Zeit“ – die Zeit außerhalb von Raum und Zeit. Wir erleben dabei, wenn wir ganz bewußt loslassen und reinigen, Quantensprünge in unserm System – alles ist möglich! Energetische Reinigung von alten Themen und Seelenarbeit wie Sterbe-und Loslaßritual sind dabei genauso wichtig wie das Entfernen von Störfeldern im Wohnraum.

Dieses Jahr beginnt die „Herbstreinigung“ zum Oktobervollmond ab 24.10. und hat die Kernzeit ab 1.11. (1 Woche), idealerweise mit Leber-Gallen-Reinigung am 7.11. abends (Neumondqualität) und endet je nach Austestung des Entgiftungsgrades nach 3-5 Wochen. Bei der HERBSTreinigung wird nicht NULL gefastet, weil es uns extrem runterkühlen würde und auslaugt, auch möglichst wenig Rohkost. Ratsam sind warmes Breifrühstück, Detox-Smoothies zu Mittag und warme Suppen am Abend mit regionalem Bio-Gemüse, v.a. Wurzelgemüse, um uns gut zu erden, aber auch warme Heilkräutertees uvm.

WIEN Vortrag: Mo,15.10. / 19h / 25,- Eur (inkl. 10,- Bonus für Einzelaustestung)
Seminarplatz „Praterfee“ – Prater 121, 1020 Wien
STMK Vortrag: Mi, 17.10. / 19h / 25,- Eur (inkl. 10,- Bonus für Einzelaustestung)
Seminarplatz „Strandgut am See“ – 8265 Großsteinbach 190
BITTE um fixe Anmeldung zum Vortrag per Mail, danke!

Je nach Ayurveda-Typ (Doshas) und Blutgruppe sollten in der geasmten Detox-Zeit von 3-5 Wochen folgende Lebensmittel vollständig weggelassen werden: Zucker, Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Fleisch und tierische Produkte, Kuhmilchprodukte, Gluten, Fastfood, Mikrowelle und Nikotin. Heilbäder und Schwitzhütten oder Dampfbad und Sauna, aber auch Spaziergänge und Körperübungen tragen enorm zur Heilwerdung bei… bei all dem ist es allerdings wichtig, eine gute Begleitung zu haben, wenn ihr das zum ersten Mal macht. In einer Detox-Sitzung teste ich alles aus und stelle ein individuelles Programm für euch zusammen. So seid ihr für die grippeanfällige Adventzeit und die kalten Wintermonate bestmöglich vorbereitet – ein Superboost fürs Immunsystem!

Wer schon „eingeweiht“ ist, kann sich direkt ab 1.11. ins „Kollektive URFRAU-Reinigen“ einklinken und von zuhause aus sein eigenes Detox-Programm starten. In dieser Zeit ist es supermegagiga xund, Computer und Handy auf ein Minimum zu reduzieren und damit die telepathische Fähigkeit wieder zu trainieren. So können wir uns in Meditationen telepathisch miteinander verbinden, denn gemeinsam entgiften und loslassen macht viel mehr Spaß und bringt der ganzen Erde was. Ich freu mich auf euch!
GANZ WICHTIG: Keine Entgiftung bei Schwangerschaft oder während der Stillzeit!

ÜBER DIE KUNST DES GIFTFREIEN LEBENS
Wohnen, Ernährung und Körperpflege – in all diesen Basisbereichen des Lebens finden wir Gifte, die unser Leben unnötig erschweren bis verkürzen.
Deswegen: Bewusst werden, Entscheidung treffen und etwas verändern!
Ich biete euch Aufklärung und Lösungsvorschläge im Bereich Wohnraum & Arbeitsplatz kombiniert mit nachhaltigen Entgiftungsmethoden für den Körper und sinnvollen Alternativen zu Plastik und Co. Nebeneffekte der Reinigung sind Fitness, Stärkung des Bindegewebes und Immunsystems und Gewichtsreduktion.

DAS 3-STUFEN-PROGRAMM by URFRAU
WOHNEN
• Wohn- und Möbelgifte, Elektrosmog, Raumklima, Schimmel & Co
• Alternative Baustoffe
• Geomantie, Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen, etc.)
• Anleitung zum „Selbermachen“ und gleichzeitig Kosten sparen

ESSEN
• Schadstoffe & Gifte in Lebensmitteln / BPA, Weichmacher, Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivität, E-Nr
• Totes Essen / Junkfood, Fertiggerichte, Tiefkühl- und Dosennahrung, Mikrowelle, Zucker, Weißmehl

KÖRPERPFLEGE
• Kosmetikgifte / Verpackungsgifte, Inhaltsprodukte aus der Erdölindustrie, Abfallprodukte
• Textilgifte / Kunststoffe in Gewand und Schuhen, Pestizide und Schadstoffe in Färbemitteln

LÖSUNGSVORSCHLÄGE & ERSTMASSNAHMEN
• Wohnraumanalyse (Keltisches Kreuz – Geomantie)
• Ernährungsumstellung
• Entgiftungskur 2x im Jahr (Frühling, Herbst)

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen bitte kontaktiere mich unter: lara@urfrau.at
SKYPE-Sitzungen möglich unter: larissacap

Fotos der URFRAU-Produkte by © veronika tanton

SAMHAIN DETOX ab 4.11.

HERBSTDETOX & ERNÄHRUNG in der „TOTEN ZEIT“
Reinigen und Entgiften war schon in der vorchristlichen Zeit eine Kraftquelle der Menschen. Unsere keltische Kultur kennt die schonende Herbstreinigung und die anregende Frühjahrskur. Beide Qualitäten bringen uns auf allen Ebenen wieder zu uns und unsrer Selbstheilung. Außerdem gehen wir damit auch synchron mit Mutter Erde und dem Jahreszyklus der Natur. Zu Samhain wurde schon immer Haus und Mensch geräuchert, „Böse Geister“ vertrieben und die Erneuerung und Wiedergeburt eingeleitet. Von der „All-Souls-Night“ (Halloween am 31.10.) bis zum 11.11. durchwandern wir die „Tote Zeit“ – die Zeit außerhalb von Raum und Zeit. Wir erleben dabei, wenn wir ganz bewußt loslassen und reinigen, Quantensprünge in unserm System – alles ist möglich! Energetische Reinigung von alten Themen und Seelenarbeit wie Sterbe-und Loslaßritual sind dabei genauso wichtig wie das Entfernen von Störfeldern im Wohnraum.

Dieses Jahr beginnt die „Herbstreinigung“ zum Novembervollmond ab 4.11. und hat die Kernzeit ab 11.11. (1 Woche), idealerweise mit Leber-Gallen-Reinigung am 17.11. abends (Neumondqualität vom 18.11.) und endet je nach Austestung des Entgiftungsgrades nach 3-5 Wochen. Bei der HERBSTreinigung wird nicht NULL gefastet, weil es uns extrem runterkühlen würde und auslaugt, auch möglichst wenig Rohkost. Ratsam sind warmes Breifrühstück, Detox-Smoothies zu Mittag und warme Suppen am Abend mit regionalem Bio-Gemüse, v.a. Wurzelgemüse, um uns gut zu erden, aber auch warme Heilkräutertees uvm.

Je nach Ayurveda-Typ (Doshas) und Blutgruppe sollten in der geasmten Detox-Zeit von 3-5 Wochen folgende Lebensmittel vollständig weggelassen werden: Zucker, Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Fleisch und tierische Produkte, Kuhmilchprodukte, Gluten, Fastfood, Mikrowelle und Nikotin. Heilbäder und Schwitzhütten oder Dampfbad und Sauna, aber auch Spaziergänge und Körperübungen tragen enorm zur Heilwerdung bei… bei all dem ist es allerdings wichtig, eine gute Begleitung zu haben, wenn ihr das zum ersten Mal macht. In einer Detox-Sitzung teste ich alles aus und stelle ein individuelles Programm für euch zusammen. So seid ihr für die grippeanfällige Adventzeit und die kalten Wintermonate bestmöglich vorbereitet – ein Superboost fürs Immunsystem!

Wer schon „eingeweiht“ ist, kann sich direkt ab 4.11. ins „Kollektive URFRAU-Reinigen“ einklinken und von zuhause aus sein eigenes Detox-Programm starten. In dieser Zeit ist es supermegagiga xund, Computer und Handy auf ein Minimum zu reduzieren und damit die telepathische Fähigkeit wieder zu trainieren. So können wir uns in Meditationen telepathisch miteinander verbinden, denn gemeinsam entgiften und loslassen macht viel mehr Spaß und bringt der ganzen Erde was. Ich freu mich auf euch!
GANZ WICHTIG: Keine Entgiftung bei Schwangerschaft oder während der Stillzeit!

ÜBER DIE KUNST DES GIFTFREIEN LEBENS
Wohnen, Ernährung und Körperpflege – in all diesen Basisbereichen des Lebens finden wir Gifte, die unser Leben unnötig erschweren bis verkürzen.
Deswegen: Bewusst werden, Entscheidung treffen und etwas verändern!
Ich biete euch Aufklärung und Lösungsvorschläge im Bereich Wohnraum & Arbeitsplatz kombiniert mit nachhaltigen Entgiftungsmethoden für den Körper und sinnvollen Alternativen zu Plastik und Co. Nebeneffekte der Reinigung sind Fitness, Stärkung des Bindegewebes und Immunsystems und Gewichtsreduktion.

DAS 3-STUFEN-PROGRAMM by URFRAU
WOHNEN
• Wohn- und Möbelgifte, Elektrosmog, Raumklima, Schimmel & Co
• Alternative Baustoffe
• Geomantie, Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen, etc.)
• Anleitung zum „Selbermachen“ und gleichzeitig Kosten sparen

ESSEN
• Schadstoffe & Gifte in Lebensmitteln / BPA, Weichmacher, Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivität, E-Nr
• Totes Essen / Junkfood, Fertiggerichte, Tiefkühl- und Dosennahrung, Mikrowelle, Zucker, Weißmehl

KÖRPERPFLEGE
• Kosmetikgifte / Verpackungsgifte, Inhaltsprodukte aus der Erdölindustrie, Abfallprodukte
• Textilgifte / Kunststoffe in Gewand und Schuhen, Pestizide und Schadstoffe in Färbemitteln

LÖSUNGSVORSCHLÄGE & ERSTMASSNAHMEN
• Wohnraumanalyse (Keltisches Kreuz – Geomantie)
• Ernährungsumstellung
• Entgiftungskur 2x im Jahr (Frühling, Herbst)

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen bitte kontaktiere mich unter: lara@urfrau.at
SKYPE-Sitzungen möglich unter: larissacap

Fotos der URFRAU-Produkte by © veronika tanton