KRAFTPLATZAKTIVIERUNG Wildoner Höhle

22.10. „DIE HÖHLE DER GÖTTIN“ Wildoner Schloßberg
Die Rückkehr der Liebesgöttin & ihre KRAFTPLATZAKTIVIERUNG. Nach den genialen Events von Mariazell, Untersberg, Grazer Schloßberg und Magdalensberg in der CoCreation mit Ijanna & Hannah, fühle ich mich sehr geehrt und tief berührt, mit euch am 22.Oktober, diese Heilzeremonie auf einem weiteren wichtigen Kraftpunkt der Göttin in Österreich zu zelebrieren: Die Höhle im Wildoner Schloßberg. Schoß der Göttin. UrRaum. Wiedergeburt des Universums in uns. Sakralchakra. Heilige Sexualität. Diesmal gehen wir wieder tief hinein in den Heilraum der Urmutter und tanzen, tönen, stönen unser altes Leben hinaus, um uns mit der einzigartigen Energie von Samhain zu erneuern. Wir sagen JA zur Wiedergeburt und einer neuen Welt, die wir gemeinsam in Liebe und tiefer Achtung erschaffen. Wir lassen die alten Wunden und Muster endlich los. Mit den Quintessenzen der 3 Kraftplätze in uns verbinden wir auch die 3 großen Kraftplätze der Grazer LiebesDrachen: Wildoner Schloßberg – Schloßberg Graz – Schöckl und können dabei ein „Ganz werden“ in uns wahrnehmen… Auf eine unvergessliche Begegnung mit Maria Magdalena… „Wann, wenn nicht jetzt. Wo, wenn nicht hier. Wer, wenn nicht wir – 
Be Aware, be There!“ NEW SISTERHOOD

WIE: Wenn möglich in dunklem Gewand (violett, dunkelrot, braun, schwarz), Frauen in Kleidern o langen Röcken
WANN & WO: 22.10. / 11h Ankunft & Bezahlung / Heilarbeit 11-17h / Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben
ANMELDUNG: Anmeldeformular
!!! Fragen bitte an Ijanna Sol & Hannah – Danke dir für die Organisation!
KOSTEN: 55-77,- Eur (nach eurem Ermessen)

PROGRAMM: Heilzeremonie mit URFRAU Lara Cap & Team
– Nestreinigung (Gebärmutterheilung)
– Aktivierung der Selbstheilungskräfte
– Aktivierung von Sakral-, Herzchakra & 3.Auge
– Divine Union (Göttliche Vereinigung im Innen & Außen)
– Segnung & Anbindung an den Kraftplatz

KRAFTPLATZAKTIVIERUNG – Was ist das? Geomantisch gesehen sprechen wir dabei von einer Anbindung des Menschen an einen hochschwingenden Kraftplatz in der Natur. Wir wissen, daß Selbsheilung bei Lebewesen erst ab einer bestimmten Hochfrequenz aktiviert wird und wir damit Erkenntnisse erlangen, aber auch Prozesse oder Krankheiten heilen können. Wenn also der Mensch in Liebe und Achtung zur Natur und ihren Spirits kommt und Hilfe sucht, wird er Hilfe finden. So aktivieren wir in erster Linie uns selbt auf einem Kraftplatz, um dann in weiterer Folge etwas zurückzugeben, was der Platz braucht, va Dankbarkeit aber auch Segensgeschenke in Form von schönen Gedanken und Gesten. Manchmal kommt es aber auch vor, daß alte Kraftplätze durch viele, negative Gedankenmuster und Machtgier der Menschen stagniert sind und „schlummern“. Dann sprechen wir von einer Kraftplatzaktivierung, wo der Mensch die Aufgabe hat, diese Muster aufzulösen und den Platz vom menschlichen Leidensprogramm zu befreien. Laßt uns gemeinsam leuchten, tanzen, fliegen!

SPECIAL INTERVIEW by SHECONOMY –> https://www.facebook.com/Sheconomymagazin/videos/2408107709248876/

Ich freu mich auf euch!

Fotokollage by Urfrau

DRAGON DANCE 14.2.

kundalini-art-4


DRACHENTANZEN – Vereinigung und Transformation zwischen weiblicher und männlicher Drachenkraft!
Die Manifestation der Rauhnächte ist längst abgeschlossen und nun kann die Drachenkraft fürs neue Jahr zu fließen beginnen. Die Erdkundalini hat sich schon vor Jahren zu drehen begonnen und der Weltendrache mit ihr. „Wie oben so unten, wie innen so außen“. Die lokalen Drachen der Städte ziehen da mit und lösen so manche kleinere bis größere Veränderungen im Menschen und in der Landschaft aus… Wir können dabei viel bewirken und uns diese Transformation bewußt ansehen. Weibliche und Männliche Drachenkraft repräsentieren Dunkelheit und Licht, die nun endlich Frieden schließen können in und durch uns. Beides will gelebt und geliebt werden, um in seiner göttlichen Vereinigung zum Höheren Selbst zu verschmelzen. Neue Wege von Liebesbeziehungen, Selbstliebe und Hochzeit mit sich selbst feiern…
Die Frau öffnet als Göttin den Heiligen Raum der Liebe, der Mann tritt ein als Gott und bringt Schutz und Wertschätzung mit. Warten wir also, bis wir Sicherheit haben, dies zu tun, wird es nie passieren. Sind wir aber mutig und tun es einfach, werden wir unendliche Geborgenheit erfahren…
Laßt uns in der kältesten Zeit des Jahres unser Herz ganz öffnen – aus der Angst in das Urvertrauen und die Liebe!

Warum der Drache von Wien? Jede Stadt, jedes Land hat seinen Landschaftsdrachen, der Kraft und Heilung für die Menschen in diesem Gebiet bringt. Ist der Drache gesund und glücklich, sind wir es auch. Ist er verletzt oder unterdrückt, spüren wir es 1:1 in unserm Energiefeld… wenn wir es schaffen, den Drachen von Wien wieder zu aktivieren, heilen und zu stärken, tun wir das auch für jeden von uns und das Liebesfeld wächst weit über unsere Landesgrenzen hinaus und beeinflußt den gesamten Planeten. Die Heilarbeit an den 7 Chakren des Drachen ist also universell – wie innen so außen, wie oben so unten.

WIE: Gemeinsames Musizieren & Tanzen, Drachenatmung & Transformationsarbeit…
alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen aktiv ihre Skills einzubringen (Tanz, Musik, Geschichten…)

WANN & WO: SO, 14.2. / 17-20h / „MUNAY“ Seminarzentrum,
Pokornygasse 23, 1190 Wien

MITZUNEHMEN: Musikinstrumente

KOSTEN: 15,- pro Pers

Anmeldung unter lara@urfrau.at

 

FULLMOON DRAGON DANCE 24.1.

kundalini-art-4


DRACHENTANZEN zum Vollmond – Vereinigung und Transformation zwischen weiblicher und männlicher Drachenkraft!
Die Manifestation der Rauhnächte ist abgeschlossen und nun kann die Drachenkraft fürs neue Jahr zu fließen beginnen. Die Erdkundalini hat sich schon vor Jahren zu drehen begonnen und der Weltendrache mit ihr. „Wie oben so unten, wie innen so außen“. Die lokalen Drachen der Städte ziehen da mit und lösen so manche kleinere bis größere Veränderungen im Menschen und in der Landschaft aus… Wir können dabei viel bewirken und uns diese Transformation bewußt ansehen. Weibliche und Männliche Drachenkraft repräsentieren Dunkelheit und Licht, die nun endlich Frieden schließen können in und durch uns. Beides will gelebt und geliebt werden, um in seiner göttlichen Vereinigung zum Höheren Selbst zu verschmelzen. Neue Wege von Liebesbeziehungen, Selbstliebe und Hochzeit mit sich selbst feiern…
Die Frau öffnet als Göttin den Heiligen Raum der Liebe, der Mann tritt ein als Gott und bringt Schutz und Wertschätzung mit. Warten wir also, bis wir Sicherheit haben, dies zu tun, wird es nie passieren. Sind wir aber mutig und tun es einfach, werden wir unendliche Geborgenheit erfahren…
Laßt uns in der kältesten Zeit des Jahres unser Herz ganz öffnen – aus der Angst in das Urvertrauen und die Liebe!

Warum der Drache von Wien? Jede Stadt, jedes Land hat seinen Landschaftsdrachen, der Kraft und Heilung für die Menschen in diesem Gebiet bringt. Ist der Drache gesund und glücklich, sind wir es auch. Ist er verletzt oder unterdrückt, spüren wir es 1:1 in unserm Energiefeld… wenn wir es schaffen, den Drachen von Wien wieder zu aktivieren, heilen und zu stärken, tun wir das auch für jeden von uns und das Liebesfeld wächst weit über unsere Landesgrenzen hinaus und beeinflußt den gesamten Planeten. Die Heilarbeit an den 7 Chakren des Drachen ist also universell – wie innen so außen, wie oben so unten.

WIE: Gemeinsames Musizieren & Tanzen, Drachenatmung & Transformationsarbeit…
alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen aktiv ihre Skills einzubringen (Tanz, Musik, Geschichten…)

WANN & WO: SO, 24.1. / 16-20h / „EXIST“ Seminarzentrum, Sechshauserstraße 38-36/21, 1150 Wien
MITZUNEHMEN: Musikinstrumente, Potluck Buffet

KOSTEN: 10,- pro Pers (Beitrag für Raummiete)

Anmeldung unter lara@urfrau.at

 

NEWMOON DRAGON DANCE 10.12.

 

mannfrau
DRACHENTANZEN zum Neumond – Balance und Vereinigung zwischen weiblicher und männlicher Drachenkraft!
Im November hat die Rune der „Öffnung“ auf uns gewirkt und das Portal in den „Neuen Raum“ konnte aufgehen. Nun haben wir im Dezember die Möglichkeit,
in das „Höhere Selbst“ einzutauchen, wenn wir es schaffen, die beiden Urkräfte
in Balance zu bringen. Weibliche und Männliche Drachenkraft repräsentieren Dunkelheit und Licht, die nun endlich Frieden schließen können in und durch uns. Beides will gelebt und geliebt werden, um in seiner göttlichen Vereinigung zum Höheren Selbst zu verschmelzen. Neue Wege von Liebesbeziehungen, Selbstliebe und Hochzeit mit sich selbst feiern…
Die Frau öffnet als Göttin den Heiligen Raum der Liebe, der Mann tritt ein als Gott und bringt Schutz und Wertschätzung mit. Warten wir also, bis wir Sicherheit haben, dies zu tun, wird es nie passieren. Sind wir aber mutig und tun es einfach, werden wir unendliche Geborgenheit erfahren…
Laßt uns in der dunkelsten Zeit des Jahres das Licht gebären und unser Herz ganz öffnen – aus der Angst in das Urvertrauen und die Liebe!

Warum der Drache von Wien? Jede Stadt, jedes Land hat seinen Landschaftsdrachen, der Kraft und Heilung für die Menschen in diesem Gebiet bringt. Ist der Drache gesund und glücklich, sind wir es auch. Ist er verletzt oder unterdrückt, spüren wir es 1:1 in unserm Energiefeld… wenn wir es schaffen, den Drachen von Wien wieder zu aktivieren, heilen und zu stärken, tun wir das auch für jeden von uns und das Liebesfeld wächst weit über unsere Landesgrenzen hinaus und beeinflußt den gesamten Planeten. Die Heilarbeit an den 7 Chakren des Drachen ist also universell – wie innen so außen, wie oben so unten.

WIE: Gemeinsames Musizieren & Tanzen, Drachenatmung & Heilarbeit…
alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen aktiv ihre Skills einzubringen (Tanz, Musik, Geschichten…)

WANN & WO: DO, 10.12. / 19-23h / „EXIST“ Seminarzentrum, Sechshauserstraße 38-36/21, 1150 Wien
MITZUNEHMEN: Musikinstrumente, Potluck Buffet

KOSTEN: 10,- pro Pers (Beitrag für Raummiete)

Anmeldung unter lara@urfrau.at