SAMHAIN DETOX ab 11.11.

HERBSTDETOX & ERNÄHRUNG in der „TOTEN ZEIT“
Reinigen und Entgiften war schon in der vorchristlichen Zeit eine Kraftquelle der Menschen. Unsere keltische Kultur kennt die schonende Herbstreinigung und die anregende Frühjahrskur. Beide Qualitäten bringen uns auf allen Ebenen wieder zu uns und unsrer Selbstheilung. Außerdem gehen wir damit auch synchron mit Mutter Erde und dem Jahreszyklus der Natur. Zu Samhain wurde schon immer Haus und Mensch geräuchert, „Böse Geister“ vertrieben und die Erneuerung und Wiedergeburt eingeleitet. Von der „All-Souls-Night“ (Halloween am 31.10.) bis zum 11.11. durchwandern wir die „Tote Zeit“ – die Zeit außerhalb von Raum und Zeit. Wir erleben dabei, wenn wir ganz bewußt loslassen und reinigen, Quantensprünge in unserm System – alles ist möglich! Energetische Reinigung von alten Themen und Seelenarbeit wie Sterbe-und Loslaßritual sind dabei genauso wichtig wie das Entfernen von Störfeldern im Wohnraum.

Dieses Jahr beginnt die „Herbstreinigung“ zum Novembervollmond ab 11.11. und hat die Kernzeit ab 18.11. (1 Woche), idealerweise mit Leber-Gallen-Reinigung am 25.11. abends (Neumondqualität) und endet je nach Austestung des Entgiftungsgrades nach 3-5 Wochen. Bei der HERBSTreinigung wird nicht NULL gefastet, weil es uns extrem runterkühlen würde und auslaugt, auch möglichst wenig Rohkost. Ratsam sind warmes Breifrühstück, Detox-Smoothies zu Mittag und warme Suppen am Abend mit regionalem Bio-Gemüse, v.a. Wurzelgemüse, um uns gut zu erden, aber auch warme Heilkräutertees uvm. DIESMAL mit „SPECIAL DETOX PACKAGE“ – GrünerKaffee mit Pilzen, Darmreinigung & Eisenblutsaft! (Zu beziehen bei mir)

ONLINE VORTRÄGE wöchentlich ab 10.10. von 19-21h auf „Zoom“ – weitere Termine: 16.10./23.10./ 30.10./6.10. – 30,-Eur / BITTE um fixe Anmeldung!
EINZELAUSTESTUNGEN & Persönliches Detoxprogramm per SKYPE jederzeit möglich – 50,- Eur/Std!

Je nach Ayurveda-Typ (Doshas) und Blutgruppe sollten in der geasmten Detox-Zeit von 3-5 Wochen folgende Lebensmittel vollständig weggelassen werden: Zucker, Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Fleisch und tierische Produkte, Kuhmilchprodukte, Gluten, Fastfood, Mikrowelle und Nikotin. Heilbäder und Schwitzhütten oder Dampfbad und Sauna, aber auch Spaziergänge und Körperübungen tragen enorm zur Heilwerdung bei… bei all dem ist es allerdings wichtig, eine gute Begleitung zu haben, wenn ihr das zum ersten Mal macht. In einer Detox-Sitzung teste ich alles aus und stelle ein individuelles Programm für euch zusammen. So seid ihr für die grippeanfällige Adventzeit und die kalten Wintermonate bestmöglich vorbereitet – ein Superboost fürs Immunsystem!

Wer schon „eingeweiht“ ist, kann sich direkt ab 11.11. ins „Kollektive URFRAU-Reinigen“ einklinken und von zuhause aus sein eigenes Detox-Programm starten. In dieser Zeit ist es supermegagiga xund, Computer und Handy auf ein Minimum zu reduzieren und damit die telepathische Fähigkeit wieder zu trainieren. So können wir uns in Meditationen telepathisch miteinander verbinden, denn gemeinsam entgiften und loslassen macht viel mehr Spaß und bringt der ganzen Erde was. Ich freu mich auf euch!
GANZ WICHTIG: Keine Entgiftung bei Schwangerschaft oder während der Stillzeit!

ÜBER DIE KUNST DES GIFTFREIEN LEBENS
Wohnen, Ernährung und Körperpflege – in all diesen Basisbereichen des Lebens finden wir Gifte, die unser Leben unnötig erschweren bis verkürzen.
Deswegen: Bewusst werden, Entscheidung treffen und etwas verändern!
Ich biete euch Aufklärung und Lösungsvorschläge im Bereich Wohnraum & Arbeitsplatz kombiniert mit nachhaltigen Entgiftungsmethoden für den Körper und sinnvollen Alternativen zu Plastik und Co. Nebeneffekte der Reinigung sind Fitness, Stärkung des Bindegewebes und Immunsystems und Gewichtsreduktion.

DAS 3-STUFEN-PROGRAMM by URFRAU
WOHNEN
• Wohn- und Möbelgifte, Elektrosmog, Raumklima, Schimmel & Co
• Alternative Baustoffe
• Geomantie, Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen, etc.)
• Anleitung zum „Selbermachen“ und gleichzeitig Kosten sparen

ESSEN
• Schadstoffe & Gifte in Lebensmitteln / BPA, Weichmacher, Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivität, E-Nr
• Totes Essen / Junkfood, Fertiggerichte, Tiefkühl- und Dosennahrung, Mikrowelle, Zucker, Weißmehl

KÖRPERPFLEGE
• Kosmetikgifte / Verpackungsgifte, Inhaltsprodukte aus der Erdölindustrie, Abfallprodukte
• Textilgifte / Kunststoffe in Gewand und Schuhen, Pestizide und Schadstoffe in Färbemitteln

LÖSUNGSVORSCHLÄGE & ERSTMASSNAHMEN
• Wohnraumanalyse (Keltisches Kreuz – Geomantie)
• Ernährungsumstellung
• Entgiftungskur 2x im Jahr (Frühling, Herbst)

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen bitte kontaktiere mich unter: lara@urfrau.at
SKYPE-Sitzungen möglich unter: larissacap

Fotos ganz oben links & rechts: unbekannt, Foto oben links: Hadas Strobl-Aloni, Foto oben rechts: Urfrau

ROTES ZELT „Göttinnengeflüster“ im September

AMAZONIA – KÖNIGIN & ERDGÖTTIN – Das nächste ROTE ZELT „Göttinnengeflüster“ am 20.9. in der STMK & 27.9. in WIEN zu MABON, dem Erntedank-Fest und Herbstäquinox ist ihr gewidmet! Unser URWALD und URHÖHLE Gaia, Pachamama, Demeter, Ceres, Mokosch, Taillte, Anu oder Mother Mary. Sie nährt und gebärt, sie verbindet uns mit unsern Wurzeln, sie führt uns ins Urvertrauen und schenkt uns starke Mutterkraft. NUN ist die Zeit der Ernte auf allen Ebenen – DANKE sagen und AUFTANKEN! Diesmal wollen wir ganz besonders die große Amazonas Göttin rufen und ehren, in ihre brennende Höhle reisen und mit ihr tanzen. Die Zeit der Ernte hat begonnen und die Menschen sind dabei ganz von der Erdmutter und ihrer Stimmung abhängig. Überall auf der Welt wird sie verehrt und gleichzeitig mit Füßen getreten. Die moderne Frau hat ein zwigespaltenes Verhältnis zu ihr, weil wir Angst bekommenn haben vor dem Stillstand der Mutterrolle, der Hingabe an die Welt, die weiche, warme, ruhende Kraft, die alles aus der Stille schafft. Sie ist die Urmutter in uns und allem, was Leben hervorbringt und sie wurde lange Zeit vom Menschen ausgebeutet. Nun erneuert sie sich und bringt große Veränderungen. Als Frau sind wir direkt an sie gebunden durch unsere Gebärmutter und Fruchtbarkeit. Stirbt sie in uns, stirbt die Menschheit. Wo verleugnen wir Frauen sie immer noch in uns und in der Gesellschaft? Wo verachten wir die Qualität des „Einfach-Nur-Seins“ und „Nicht-Tuns“? Wie finden wir zurück zur Urnatur und Urquelle? Am besten gemeinsam! „Wann, wenn nicht jetzt. Wo, wenn nicht hier. Wer, wenn nicht wir – Be Aware, be There!“ NEW SISTERHOOD!

Folgendes geniales Programm erwartet euch diesmal:

Heiliger Cacao mit einer Schamanischen Höhlenreise in den Amazonas in uns
kollektive Nestreinigung
Erdentanz & Tanz der Königin
Krönungsritual

SPECIAL: Im Göttinengeflüster möchte ich gern ein Team aus URfrauen zusammenstellen, damit wir gemeinsam die Frauengruppen in die Göttinnenaspekte begleiten. Folgende Frauen sind schon an meiner Seite: Ulrike Graf (Schamanin), Gerda Karafiat (Doula), Melanie Delval (Biodanza), Hadas Strobl-Aloni (Tanz)

Ich freu mich diesmal auf großartige Verstärkung!!!
In der STMK am 20.9.:

meine DancingSoulsister Hadas Strobl-Aloni und
meiner DoulaSister
Katrin Zauberband

In WIEN am 27.9.:
meine BiodanzaSoulsister Melanie Delval und
meine DoulaSister
Gerda Karafiat

WANN & WO:
WIEN / PRATERFEE / 18-21h / Prater 121, 1020 Wien (großer Parkplatz, U-Bahn-Nähe)
TERMINE 2019: 27.9. / 20.10. (16-19h!!!) / 15.11. / 13.12.

STMK / SEMINARPLOTZ / 18-21h / Garrach 1a – 8160 Gutenberg a/d Raabklamm (30 Min von Graz)
TERMINE 2019: 20.9. / 18.10. / 8.11. / 6.12.

ANMELDUNG bitte bis 1 TAG vorm EVENT unter lara@urfrau.at!!! Danke!
Das Rote Zelt kann unverbindlich besucht werden, es ist eine offene Runde und keine geschlossenen Ausbildung.

KOSTEN:
50,- bis 60,-Eur
je nach eurem Ermessen inkl.Extra-Cacao-Ritualtrunk!

WIE:
– buntes Gewand in allen Erdenfarben
– Etwas BIO fürs gemeinsame Buffet

HIER zu meinem FB Event „GÖTTINNENGEFLÜSTER – Zyklusreihe der Frauen Archetypen im Roten Zelt“:
https://www.facebook.com/events/2324986821152244/?active_tab=discussion

Ich lade euch ein zum Göttinnengeflüster 2019! Einmal im Monat in dieses exklusive „Rote Zelt“ zu kommen und eure „Divine Union“ zu spüren – die Verschmelzung von Gott und Göttin in euch und die Versöhnung mit euren Schwestern.
Jedes Mal haben wir ein anderes Motto, also einen Aspekt der Göttin in dem heiligen Tempel, durch dementsprechende Gewandung, Kommunikation und Körper/Atemübungen aus der Sexualmagie. Wir schnuppern in andere Rollen und nähern uns unseren Verurteilungen und Ängsten humorvoll an – durch Rituale, Tanz, schamanische Reise, Chanten uvm.
Das Rote Zelt (oder auch Mondhütte) soll uns den heiligen Raum wieder aufmachen, den schon unsere Ahninnen betreten haben. Es ist das Tor in unsere Urweiblichkeit und Wildheit, in unser Dasein als Göttin auf Erden, in unseren Tempel. Gemeinsam können wir in die Urhöhle (Gebärmutter, Mutter Erde) gehen und feiern, lachen, weinen, singen, tanzen, schreien… uns so zeigen, wie wir sind… auftanken und gestärkt wieder ins Leben zurückgehen…

Ich freu mich auf euch!

Foto: unbekannt

GRÜNES ZELT „MÄNNERKRAFT – Healthy Brotherhood“

„MÄNNERKRAFT, die BRÜDER schafft“
Männerarchetypen, Haka und die Berufung des Mannes
Was ist Brotherhood heute? Wo findet „Mann“ sich und was macht ihn aus?
Ein Grünes Zelt für Männer auf einem genialen Kraftplatz mit Jurte, Tipi, der magischen Raabklamm und wilder Natur. Mit MABON (unserm Erntedankfest, Herbstbeginn) wollen wir euch etwas kraftvolles für Männer anbieten:
Einen Männer-Kraft-Kreis mit Richard Sion Ra 1x im Monat – offene Runde!
Auf dem SEMINARPLOTZ von Sandra Adlmann & Christian Lamprecht finden 1x im Monat die Roten Zelte für Frauen und Mädchen statt mit „URFRAU“ Lara Cap. Laras Mann RICHARD SION RA WINDELOV ist gebürtiger Neuseeländer, Schamane und Künstler und arbeitet gerade an seinem großen Projekt
„CBD Hanf Naturmedizin“ & „ÖSTERRAUCH Holy Smokes“. Er lebt zur Zeit mit seiner Familie in der Steiermark und wird nun auch monatlich einen Heiligen Raum für Männer halten.

„Die Sehnsucht nach einer gesunden Brotherhood ist groß und die Welt braucht wieder Grüne Männer, die in ihrer Kraft sind, frei von alter Schuld und Scham und sich gegenseitig unterstützen auf diesem Weg des Mannes zurück zu den Wurzeln…“(Zitat Rich)
So soll also ab September ein HEILFELD „HEALING SPACE“ entstehen,
wo am Freitag der „FRAUENTAG“ mit Lara und am Samstag der „MÄNNERTAG“ mit Rich stattfindet.

Die Frauen können den Platz in Liebe und Dankbarkeit öffnen, die Männer können den Platz dann in Kraft und Liebe schließen.
Richard Sion Ra wird euch mit seiner Empathie, Offenheit, Weisheit und Kraft als Mann, Vater von 2 Söhnen und Bruder gerne durch den Nachmittag/Abend begleiten. Am Nachmittag gibt es davor immer ein „Grünes Zelt für Jungs und junge Männer“. Auch hier können Männer sehr gerne teilnehmen und Raum halten für die junge Generation oder mit ihren Söhnen gemeinsam dabeisein – die Jugend braucht den Support der Väter!
Im neuen Jahr können dann an den Sonntagen dieses Wochenendes gemeinsame Heilrituale stattfinden, die Lara und Rich leiten…

GRÜNES ZELT für MÄNNER
Die 4 Klassischen Archetypen des Mannes erleben und erfahren: KÖNIG – KRIEGER – ZAUBERER – LIEBHABER plus den verschiedenen Aspekten der Gottheiten: Grüner Mann, Pan, Cernunnos, Odin, Gott, Joshua, Shiva, Rangi Nui, Ra uvm. mit Lagerfeuer, Natur, Tipi, schamanische Reise, Rollenspiele, Meditation, Channeln, uvm.
HAKA: ein HeilTanz in die Urkraft des Mannes aus der Tradition der MAORI / Neuseeland
HEILIGE TRINITÄT: Sexualität – Beziehung – Vaterschaft
MISSION „Männliche Berufung“: Wer bin ich? Wozu bin ich hier?
FRIEDEN schließen: mit der Weiblichen Seite im Mann und der Dunklen Männlichen Kraft
MÄNNERQUALITÄTEN: Sicherheit schaffen – Raum halten – Präsenz / Vertrauen – Unschuld – Urkraft
Jedes Mal wird es ein anderes Motto haben, also einen Aspekt des Mannes/Gottes und einem speziellen Themenbereich.
Rich wird auf englisch und deutsch erzählen und arbeiten und es gibt auch einen Übersetzer auf deutsch (für alle Fälle).

WANN & WO:
STMK / SEMINARPLOTZ / 18-21h / Garrach 1a – 8160 Gutenberg a/d Raabklamm (30 Min von Graz)
TERMINE 2019: 21.9. / 19.10. / 9.11. / 7.12.

KOSTEN:
30,- bis 60,-Eur
je nach eurem Ermessen/Vermögen
ANMELDUNG verbindlich bitte PER MAIL BIS 1 Tag vorm EVENT unter lara@urfrau.at!!! Das Grüne Zelt kann unverbindlich besucht werden, es sind offenen Abende und keine geschlossenen Ausbildung.
– —– —- —— ——– ——– ——- —– —— —- —-
GRÜNES ZELT „ELEMENTAR“ für JUNGS von 10-18J
(von 10-14J mit Vätern oder großem Bruder)
Das Spiel mit den Elementen – bewußtes Entdecken und Arbeiten mit den
4 Elementen: Luft-Feuer-Wasser-Erde
Lern & Erfahrungsspiele beim Lagerfeuer, in der Natur und im Tipi
Die KRAFT von Heilung, Transformation, Loslassen und Aktivieren
SEXUALITÄT des jungen Mannes
Vater-Sohn-HAKA (Maori Kraft & Heil-Tanz)
Auch hier können Männer gerne teilnehmen und Raum halten für die junge Generation oder mit ihren Söhnen gemeinsam dabeisein.

WANN & WO:
STMK / SEMINARPLOTZ / 15-18h / Garrach 1a – 8160 Gutenberg a/d Raabklamm (30 Min von Graz)
TERMINE 2019: 21.9. / 19.10. / 9.11. / 7.12.

KOSTEN:
€15 Jungs / €30 Väter, Männer
ANMELDUNG verbindlich bitte PER MAIL BIS 1 Tag vorm EVENT unter lara@urfrau.at!!! Das Grüne Zelt kann unverbindlich besucht werden, es sind offenen Nachmittage und keine geschlossenen Ausbildung.

RICHARD SION RA freut sich auf euch – KI ORA!

Foto ganz oben: unbekannt / Foto Mitte: links Hadas Strobl-Aloni, rechts Peter Knittelfelder / HAKA-Foto oben: Peter Knittelfelder

JAHRESRADKULTUR – Festkalender 2019/20

„JAHRESRADKULTUR“  Die 8 Jahresradfeste im Zyklus der Natur auf einem genialen Platz mit einem genialen Team! Wir starten mit SAMHAIN Anfang November am SEMINARPLOTZ / Garrach 1a – 8160 Gutenberg a/d Raabklamm

Die Keltischen Jahresradfeste sind ein uralter, europäischer Brauch und wurden schon viele tausende Jahre vor unsrer Zeit gefeiert. Wir kennen die 4 Mondfeste und die 4 Sonnenfeste – alle versuchen die Balance zwischen Weiblich und Männlich herzustellen und die Fruchtbarkeit des Clans auf allen Ebenen zu gewährleisten. Die Christen haben die heidnischen Feste übernommen und so haben sie bis heute als Ostern, Weihnachten, Maria Lichtmess oder Allerheiligen überlebt. Das Jahresrad beginnt und endet mit SAMHAIN, dem ursprünglichen Silvester Ende Oktober.
Acht mal im Jahr gibt es besondere Energiehöhepunkte in der Natur, die von uns Menschen zu verschiedenen Zwecken genutz werden können, u.a. Selbstheilung, Schwingungserhöhung, Harmonie, Glückseligkeit, Klärung, Auftanken, Versöhnung, Loslassen uvm. Bei den Festen sind alle Familienmitglieder herzlich willkommen! Über ein ganzes Wochenende wird gemeinsam gekocht, gesungen, getanzt und rituell gearbeitet. Am 1.Tag gibt es getrenntes Programm für Frauen & Männer, wo beide Seiten in ihre Kraft gehen können, um dann am Abend gemeinsam das Fest rituell zu eröffnen und zu feiern. Für die Kinder gibt es natürlich auch spannende Aufgaben… ANMELDUNG & KOSTENINFOS per Mail unter lara@urfrau.at

TERMINKALENDER 2019/20
2.-3.11. SAMHAIN (Halloween, Allerheiligen)
21.-22.12. YULE (Wintersonnenwende, Weihnachten)
1.-2.2. IMBOLC (Maria Lichtmess, Brigid)
21.-22.3. OSTARA (Frühlingsäquinox, Ostern)
2.-3.5. BELTANE (Walpurgisnacht, Maibaum)
20.-21.6. COAMHAIN (Lithas, Sommersonnenwend)
1.-2.8. LUGHNASAD (Lammas, Hlg.Hochzeit)
26.-27.9. HERFEST (Herbstäquinox, Erntedank)

INHALT DER FESTE:
SAMHAIN – Die Nebel zwischen den Welten ziehen ins Land und geben uns nun die Möglichkeit, alte und schwere Lasten loszulassen, in die Anderswelt zu reisen und sich Kraft zu holen von den Ahnen, dem eigenen Sterben zu begegnen und den Lebenspfad wiederzufinden. Samhain ist eines der ältesten und größten Jahreskreisfeste unserer Vorzeit. In Europa ist dieses Fest schon vor 6.000 Jahren von unseren Vorfahren gefeiert worden, es ist das Fest zum Jahresende der Natur und war früher das keltische Silvester. Es ist so stark, daß es als Halloween (All Souls Night) in unsern Herzen überlebt hat…

YULE – Unser altes heidnisches Weihnachtsfest, an dem wir unsere Wünsche für den Kosmos an den Lebensbaum hängen, es ist das Fest der liebevollen Umarmung. Der kürzeste Tag und die längste Nacht sind ein großer Wendepunkt im Jahr. Die Menschen springen übers Sonnwendfeuer und feiern die Wiedergeburt des Lichts, in der Natur und in uns selbst… Yulesuppe kochen, Runenlegen, Musizieren, Bildgebäck für den Lebensbaum basteln und der Beginn der Rauhnächte…

IMBOLC – Nachdem wir in den Rauhnächten unser neues Jahr im Groben geschöpft haben, tragen wir zu Imbolc (=im Bauch) unsere Jahrespläne schon schwanger mit uns herum, sie wachsen bereits in uns, wir nähren sie mit unsern Gedanken. Die Fruchtbarkeit ist schon überall zu spüren und wir erwachen langsam aus unserm Winterschlaf… „Imbolc“ oder auch „Brigid“, das Kind des Faschings, das Fest der Tiermasken und der Lichtkerzen… Brigid, „the Bride“ (= die helle, leuchtende, weiße Frau), kommt als Elfengöttin zu uns und bringt uns das Feuer und die Reinigung, dann ist unser Neuanfang besiegelt…

OSTARA – Nachdem wir nun alle aus unserm Winterschlaf erwachet sind, können wir den Frühlingsbeginn feiern, das Fest der Kinder, dem inneren Kind und der Zukunft… Zu Ostara sind Tag und Nacht gleich lang, eine ausgeglichene Energie in der Natur und in uns, ideal um zu säaen… Die Zugvögel kehren aus dem Süden zurück und wir wollen sie tanzend und singend begrüßen! Gemeinsames Eier Bemalen, Segnen und Opfern, Ostarastriezel backen, Kesselkochen, eine Sonnenmeditation und jeder setzt für sich ein Pflänzchen als Zeichen für die Fruchtbarkeit unserer Vorhaben in diesem Jahr…

BELTANE – Der Höhepunkt des Feenhain, das Fruchtbarkeitsfest der Götter, MannFrauFest, Walpurgisnacht und Flugsalbe… Dies ist das zweite Fest im Rad neben Samhain, an dem der Schleier zur Anderswelt offen ist und wir wandeln können zwischen den Welten… der magische Gesang der Panflöte tönt sanft durch den Morgennebel der Walpurgisnacht… Beltane ist das Tor ins Bewußtsein. Das Urbewußtsein ist erwacht und unsere Bilder werden nun Wirklichkeit. Es ist der größte Hexensabbat auf der Welt und hatte damit immer schon eine starke Anziehungskraft auf uns Menschen.

COAMHAIN / LITHA – Wir sind im Jahresrad im Süden angelangt – Feuer und Drache, Hirsch und grüner Mann, rote Frau und Hain der Magie, Mittsommernacht… Mit dem längsten Tag des Jahres beginnt auch der Hochsommer und die große Kräuterzeit, alles steht in voller Blüte und das Feuer lodert in jedem von uns. Die Energie ist schon voll im Außen und der Sonnengott Cernunnos fließt in seiner vollen männlichen Pracht durch unsere Runenbahnen. Ein unglaublicher Moment und Höhepunkt der LichtundFeuerqualität, nacher wird jeder Tag schon wieder kürzer… sich überm Sonnwendfeuer reinigen… Sonnentanzen und eine Runde mit dem Drachen fliegen…

LUGNASAD / LAMMAS – das letzte Fest des Sommers! (Lug=light=licht) Die Hohe Zeit des Sonnengottes und seine Vermählung mit der Erdgöttin. Die Jagdzeit beginnt und die Heilkräuter schreien nach den Menschen… Tanz und Schaukampf, Musik und Feuer, alles im Außen, alles im Hier und Jetzt. Die Erntezeit auf allen Ebenen hat begonnen, das „Ernten“ kann beginnen. Der grüne Mann und die rote Frau vereinen sich in jedem von uns… die Lichtenergie kann nun aus dem Weltenbaum für den Winter gespeichert werden…

HERFEST / MABON – Erntedank! Tag und Nacht sind gleich lang, die Harmonie durchströmt unser Energiefeld! „Alban Elued“, das alte keltische Wort für dieses Fest, bedeutet „Licht des Wassers“ und bezeichnet die ausgleichende Qualität dieser Zeit, wir sind im Jahresrad im Westen angelangt. Auch die Sonne geht im Westen unter und symbolisiert uns damit den Abschied vom Sommer. Das Herfest gibt uns Menschen die Möglichkeit und Kraft, diesen nächsten Schritt im Jahr zu tun und in die Ruhe zu kommen, die wir für den Winter brauchen werden. Die Zeit des Planens und Vorbereitens auf die dunkle Zeit nach Samhain hat begonnen.

Illustration/Foto by urfrau

URFRAU „Magic Moments“ Danksagung

Sommer Adé! Es war ein langer, wunderschöner Sommer. Er hat mit der Sonnenwende am 21.Juni begonnen und endet im Naturrhythmus mit Lugnasad am 1.August – dem Beginn der Erntezeit! Ja, auch wenn wir gerne noch daran festhalten, er ist vorüber…lange, laue Nächte, heiße, stechende Badetage…it´s over and we are singing the Blues…doch wir können wundervolle, magische Momente dieser Zeit einfach mitnehmen in den Herbst und zu Erntedank am 23.September feiern und genießen, daß wir reich sind an Leben, Erfahrungen, Liebe und Gesundheit! Die Herbst-Tag-und-Nachgleiche unserer Kultur steht im Zeichen der Waage und dem Element Wasser, unserer Gefühlswelt. Dies ist eine Zeit der Balance und Regeneration nach der wilden, aktiven Sommerphase. Unser System bereitet sich langsam auf die kalte Jahreszeit vor und nimmt Abschied von Altem, mit dem Verfärben der Blätter beginnt das Loslassen…Traurigkeit ohne Loslassen=Depression und die kommt bei vielen schneller als man denkt, wenn die ersten Nebeltage unser Land fluten…Gefühle zulassen und kommunizieren ist in dieser Zeit besonders wichtig…
WAS können wir noch tun, um die aufsteigende Melancholie in uns zu entschärfen? DANKRITUALE!
Danke sagen – Feiern – die reife Ernte auf allen Ebenen genießen!

Und so möchte ich DANKE sagen:
AN MICH, daß ich so unglaublich liebevoll, mitfühlend, kreativ, lebenslustig, temperamentvoll, ausdauernd und tolerant bin…
AN MEINE FAMILIE, daß ihr so großartig, lustig, liebevoll, herausfordernd, unterstützend, wahrhaftig und präsent seid…
AN MEINE FREUNDE, daß ihr die seid, die ihr seid und euch zeigt und für mich da seid, wenn ich euch brauche…
AN MEIN UMFELD, das mich spiegelt und mich lehrt, mich fordert und fördert…
AN DEN FALKEN, der mich auf wundersame Weise besucht und beschenkt hat – tiefer Respekt…
Und, WEM möchtest DU gerne DANKEN?

DANKE auch an all meine genialen PROJEKTE dieses Sommers &
die Menschen und Spirits darin:

NATURTAUFE, NATURHOCHZEIT
BLESSINGWAY, GEBURTEN
KOSMOGRAMME
TEAMWORK mit meinem Mann Richard Sion Ra Windelov & seinen SHAMANART-Kraftsteinen
INTERVIEW & ROTE ZELTE
DEVAS & PFLANZENGEISTERN für JOHANNISKRAUTÖL, AUGUSTVOLLMONDHEILSALBE und CBD-HANFERNTE!
DANKE auch an Soulsister Hadas Strobl-Aloni für großartige Fotos vom Taufritual (siehe Fotomix oben): fotos by hadas strobl-aloni

TAUFRITUAL, KOSMOGRAMM, KRAFTSTEINE, BARDISCHE MUSIK


Fotos: Hadas Strobl-Aloni, Peter Knittelfelder

BLESSINGWAY, HEILSALBE & ÖLE, VOLLMONDRITUAL, FALCO vor der Tür


Fotos: Urfrau, Hadas Strobl-Aloni

KOSMOGRAMME by Urfrau, WEDDING STONES & HOLZSKULPTUREN
by Richard Sion Ra Windelov


Fotos: Richard Sion Ra Windelov, Peter Knittelfelder

DIE GÖTTIN BRENNT – der Amazonas in uns


Painting aus der Serie Lara´s Visions „Apocalypse“ © by urfrau 2011

Der Amazonas brennt und wir mit ihm…was bedeutet das für uns Frauen? Und was können wir alle für die Göttin tun?
Noch nie habe ich so viele „Nestreinigungen“ (Gebärmutterheilungen) gegeben, wie in diesem Jahr. Egal ob in Einzelsitzungen oder mit Frauengruppen im Roten Zelt – viele Frauen spüren ihr Feuer nicht mehr oder es verbrennt sie. Die kollektive Gebärmutterhöhle ist krank und das Trauma ist groß. Vieles, was wir gesäat haben, um jetzt zu ernten, ist „verbrannte Erde“ – sehr bezeichnend, gerade aus aktuellem Anlaß.

Vor URzeiten bestand die Erde aus Urwald und Urmeer…so wurde und wird immer Leben geboren. Weibliche Wesen (Mensch wie Tier) haben eine Gebärmutter als dieses Urmeer und einen Urwald am Eingang in ihre „Höhle“.
Am Ende eines Lebens begeben wir uns wieder in das Universum, aus dem wir gekommen sind. Unser Körper wird von Mutter Erde „Pachamama“ verschlungen, unsere Seele fliegt zurück zur Urquelle. PANTA RHEI (Alles fließt).

In Europa hatten wir auch mal einen Amazonas, einen Urwald – große, grüne, dunkle Feuchtgebiete mit riesigen Bäumen. Doch den haben wir aus Angst vor dem wilden Urweiblichen, dem unkontrollierbaren Dschungel getauscht gegen große Weideflächen – hell, übersichtlich, strukturiert, dem Mensch untertan.
Die volle Kontrolle. Sicherheit. Überlegenheit. Herrschaft. Macht.

Warum haben wir nur so eine große Angst bekommen vor diesem Wunder?
Viele Menschen sind entwurzelt und fühlen sich nicht mehr verbunden mit der Natur. Wir haben ANGST. Über lange Zeit spürten wir unsere Urkraft nicht mehr und verloren den Glauben an unsre Göttlichkeit.
Über viele Generationen haben Frauen begonnen, ihre Höhle zu verlassen, sie nicht mehr zu beschützen, zu ehren, zu hüten. In dieser Höhle, wie ich es nenne, brennt das „Heilige Feuer“ – unser Lebensfeuer, Sexuelle Kraft, Agni. Dies ist unser Tempel, ein heiliger Raum – der einzig Wahre für eine Frau, den sie verehren sollte. Dort ist sie die Göttin, die Schöpferin, die Königin. Dort ist ihre Spiritualität. Dort ist ihr Amazonas. Sie allein bestimmt, wer ihre Höhle betritt und sich von ihrer Hochfrequenz nähren darf.
Nur ein Gott, der sie als ebenbürtig achtet und liebt, kann mit ihr eine „Divine Union“, eine göttliche Verbindung eingehen. Hat die Frau aber ihre Höhle verlassen und ihre Göttin verloren, ist sie offen für ALLES, ohne Schutz. Sie achtet weder sich noch den Gott an ihrer Seite. Und so wird auch sie verachtet.

Der Grüne Mann, der Gehörnte, „The Horned God“ hat ebenfalls seine Göttlichkeit über die Jahrhunderte vergessen und begraben. Er wurde kastriert und verteufelt! Er hat Angst bekommen vor sich selbst und vor der Dunklen Göttin, die ihn verschlingen könnte. Und er fühlt sich allein und schuldig für all das Leid in der Welt. Beide verletzten und missbrauchen sich also aufs Neue – immer wieder – basierend auf Mißverständnissen und tiefem Mißtrauen.
Und irgendwann BRENNT die HÖHLE und wird zur HÖLLE!
Wir haben es alle gemeinsam manifestiert – die Hölle auf Erden.
Doch woher kommt dieser Glaubenssatz? Ist es nicht auch RAGNARÖK, der in alten europäischen Mythen des Nordens immer wieder erzählt wird? Das große Feuer, eine rasende Göttin, Weltuntergang und Wiedergeburt. Wir finden das in aktueller Literatur und Verfilmungen über alten Traditionen wieder: die wütende, verletzte Erdgöttin in Moana, die einfach nur gesehen werden will. „The Mystic Mountain“ im Hobbit, wo der Drache das Land der Menschen im Feuer versengt, weil sie ihn vergessen und verbannt haben aus ihren Herzen… Wir haben die Wahl. Zuhause liegt zuerst in uns selbst. Unser Amazonas, Urwald, Urhöhle.

WOMBHEALING – NESTREINIGUNG – HÖHLENREISE
Noch nie zuvor waren so viele Frauen davon betroffen, daß ihre Sexualität, ihre Fruchtbarkeit und ihre Sexualorgane erkranken – zu viel Kränkungen, Demütigungen und Grenzüberschreitungen. Die Höhle, der Heilige Tempel wurden entehrt und wir sind alle daran beteiligt.

Was, wenn wir Frauen nun aufstehen und eine NEUE SCHWESTERNSCHAFT gründen, uns wieder reinigen auf allen Ebenen von dem Müll, der Scham, der Schuld, der Angst und den Zweifeln der letzten 1000 Jahre?
Was, wenn ihr Männer nun aufsteht und euch auf eine NEUE BRÜDERSCHAFT besinnt, euch bemannt mit MUT und HOFFNUNG und euch reinigt von all dem auch? Was, wenn wir uns verzeihen und dann in einem neuen Raum begegnen können? ALLES IST MÖGLICH, IMMER.
Ich sehe großartige Versuche von Frauenkreisen und Männergruppen überall auf der Welt. Jede Frau kann ihren eigenen Amazonas retten – INSIDE. Und gemeinsam mit andern Frauen können wir unser weibliches Kollektiv heilen – OUTSIDE. Und jeder Mann kann den Amazonas seiner Frau in tiefer Dankbarkeit und Wertschätzung betreten und ihn beschützen mit seinem Leben! Gemeinsam können wir wieder göttliche Beziehungen führen und heilige Sexualität leben. Ehrlichkeit und Vertrauen. Tiefe Liebe und Mut.

Zurück in die Urkraft! Laßt es uns tun!
Nestreinigung, Kollektives Wombhealing, Schamanische Höhlenreise,
Rote Zelte, Frauenkreise, Männerkreise, Erdheilung und
Selbstfindung zu „Urtier-Urpflanze-Urkristall“

Urfrau-Mantra der Stunde:
„ICH WÄHLE DIE LIEBE ÜBER ALLES UND BIN FREI VON ALTEN WUNDEN – UND SO VERZEIH ICH MIR UND DIR, SEÀ!“

ROTES ZELT „Die Jungfrau und ihre Tage“

Ein ROTES ZELT für MÄDLS von 12-15 Jahren!
Nehmt eure beste Freundin, Mutter, Oma oder Schwestern einfach mit!

Was braucht ein Mädchen am Sprung zur Roten Frau?

Was macht sie aus und was macht die Gesellschaft draus?
Wie sehen wir uns selbst und wie wollen die andern uns haben?
Wie lernen wir unsere Sexualität kennen und wo sind unsere Vorbilder?
Wenn die Hormone in einem Mädchen erwachen, fühlt sie sich oft unsicher, reizbar, launisch und zweifelt an sich selbst. Was ist Sexualität und was passiert beim Zyklus mit mir? Mit dem ersten Monatsblut, der Menstruation, den „Tagen“ beginnt ein Wechselbad an Gefühlen. Da ist es wichtig, auch wirklich gut über den Frauenkörper, die Fruchtbarkeit und die Regel Bescheid zu wissen, bevor man sich über Verhütung und ersten Sex Gedanken machen kann. Am besten tauscht man sich mit den Freundinnen aus und noch besser mit anderen Mädchen im Roten Zelt, wo ihr von mir auch die passenden Antworten zu all euren Fragen bekommt und seht, daß es andern genauso geht.

Durch das Zusammenkommen zu Vollmond oder Neumond kann die junge Frau in ihre zyklische Kraft gehen, in die Mondschwingung und den Urrhythmus des weiblichen Körpers. Das bringt ihr Gesundheit und tiefes Wissen über das Frau-Sein.
Am Ende steht eines immer fest: Du bist perfekt, so wie du bist. Du darfst so sein, wie du willst. Seà!

Das Rote Zelt (oder auch Mondhütte) soll uns den heiligen Raum wieder aufmachen, den schon unsere Ahninnen betreten haben. Es ist das Tor in unsere Urweiblichkeit und Wildheit, in unser Dasein als Göttin auf Erden, in unseren Tempel. Gemeinsam können wir in die Urhöhle (Gebärmutter, Mutter Erde) gehen und feiern, lachen, weinen, singen, tanzen, schreien… uns so zeigen, wie wir sind… Antworten bekommen, auftanken und gestärkt wieder ins Leben zurückgehen… Ursprünglich diente die Mondhütte dem Rückzug der Frauen während ihres Mondblutes (Menstruation), um Schutz und Geborgenheit, Berührung und Heilung zu erfahren. Früher haben Frauen in einer Region zur selben Zeit geblutet und damit ein starkes Schwingungsfeld erzeugt. Sie konnten ihre Fruchtbarkeit selbst steuern und ihr Mondblut ohne Hilfsmittel halten (keine Binden, Tampons o.ä.).

WIE:
Es gibt gemeinsames Buffet, Antworten, Austausch und Wissen zum „Thema“, MITZUNEHMEN: Ein gesunder Snack fürs Buffet

WANN & WO:
WIEN / PRATERFEE / 11-14h / Prater 121, 1020 Wien (großer Parkplatz, U-Bahn-Nähe)
TERMINE 2019: 28.9. / 20.10. / 16.11. / 14.12.

STMK / SEMINARPLOTZ / 15-17h / Garrach 1a – 8160 Gutenberg a/d Raabklamm (30 Min von Graz)
TERMINE 2019: 20.9. / 18.10. / 8.11. / 6.12.

KOSTEN: €18
Mutter-Tochter-Paket € 40
Weitere erwachsene Begleitpersonen €30


ANMELDUNG
verbindlich bitte unter lara@urfrau.at BIS 1 Tag vorm Event!!!

Ich freu mich auf euch!

Foto: unbekannt