„WALPURGISNACHT – Beltanefest 2./3.5.

Beltane_Reunion

„In grauer Vorzeit
als ich noch eine Hexe war
als wilder Vogel flog ich
mit feuerrotem Haar
über Bergspitzen und weite Täler
nackt und ohne Fehler
am Blocksberg den Teufel zu erhaschen
ihn mit Haut und Haaren zu vernaschen
so öffnet sich Walpurgis´ Tor
nie wieder sind wir wie zuvor
wir tanzen tanzen tanzen schnell
das Feuer in uns lodert hell
wir drehen uns sehen uns hören nicht auf
leben und sterben mit dem Sonnenlauf“
                                                     [urfrau©2009]

BELTANE, der Höhepunkt des Feenhain, das Fruchtbarkeitsfest der Götter, MannFrauFest, Walpurgisnacht und Flugsalbe…
in der Morgendämmerung nach Walpurgis ertönt die Panflöte und wir sind eins mit dem Grünen Mann…
Das Urbewußtsein ist erwacht und unsere Bilder werden nun Wirklichkeit. Walpurgisnacht ist der größte Hexensabbat auf der Welt und hatte damit immer schon eine starke Anziehungskraft auf uns Menschen. Doch auch die Tier- und Pflanzengeister wissen davon,
wenn wir ein Feuer machen und zu tanzen beginnen…

Wir wollen gemeinsam den Maibaum krönen, eine Runde am Hexenbesen fliegen und durchs Tor der Anderswelt gehen…

WANN? 2.5. Beginn 10h 3.5. Ende 17h
WO? Seminarplatz “URFRAU” / Laßnitzhöhe – Graz
ANMELDUNG bis spätestens 29.4.!!!
KOSTEN? 35,- (Energiebeitrag für Rituale & Flugsalbe & Frühstück)

+ 5,- ÜN mit Schlafsack
Selbstversorgung für 2 Mittag- und 1 Abendessen
(gemeinsames Buffet mit biologischem Essen)

Weitere Infos folgen bei Anmeldung unter lara@urfrau.at

BITTE MITNEHMEN:
Felle oder Decken fürs Lagerfeuer
– Trommeln und Rasseln und div.Instrumente
– festliches Gewand, Farben: Grüntöne (für die Männer)
Rot-Orange-Töne (für die Frauen)

– eine kleine Gabe für die eigenen Ahnen

Bild oben: © Emily Balivet / http://www.emilybalivet.com

DRAGON DANCE – Seminarwoche am Meer

Auf dem Pfad des Drachen – finde ihn und flieg mit ihm!
31.5.-6.6. Supetar / Insel Brac – Kroatien
drache
Vor Urzeiten, als die Drachen noch auf der Erde lebten, lebten auch wir Menschen in großem Einklang mit der Natur und ihren Geistern. Wir lebten unsere Göttlichkeit und waren eins mit allem. Wir sind mit den Drachen geflogen…Doch irgendwann kippte das Weltenmeer und wir verloren den Zugang zu Zauber und Freiheit. Und so begannen die Menschen die Drachen zu jagen und zu töten…doch in Wirklichkeit begannen sie den Drachen in sich zu töten… 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
WIE? Im Wonnemonat Mai eine Woche Meer, Strand, Körperübungen aus Yoga und Sexualmagie, mystische Plätze und heilende Tänze…
die Drachenkraft ist die Sexualkraft und Heilenergie in uns und allen Wesenheiten… Morgenmeditationen, Trommeln, Tönen, Trancetanzen… Spannende Geschichtenerzählungen und den Drachen aus der Sichtweise von mehreren Kulturen kennenlernen… die Geschichte deines inneren Drachen entdecken und mit uns teilen…
In dieser Woche wollen wir auch die Kraftplätze der heiligen Insel des Drachen aufsuchen, um Heilarbeit an uns und Mutter Erde zu machen, unsern inneren Drachen befreien und mit ihm tanzen und fliegen,
in die Anderswelt eintauchen und bei sich selbst ankommen… Besuch der ältesten Drachenhöhle der Insel, Sinnliches Vollmondessen und Krafttanz am Strand…dazwischen gibt es genügend Zeit für euch, um die Insel zu entdecken und eure Seele baumeln zu lassen.
Dazu fließen auch Elemente aus der „Dragon Dreaming“ Methode (www.dragondreaming.org) ein, mit der du die Kraft des Drachens in deine Projekte, Arbeit, Lebensplanung einbringen kannst…Mehr dazu beim Infoabend am 8.4. in Wien & 15.4. in Graz, Anmeldeschluss=20.5.!
Falls ihr keine Zeit für den Infoabend habt, könnt ihr euch gern auch auf Skype melden: larissacap
Mehr Infos zu Kosten, Wohnen und Anreise:  DRAGON DANCE 2015

INFOABEND GRAZ: 7.5. / 19-21h /
URFRAU Seminarplatz, Michelbachberg 38 – 8081 Empersdorf

INFOABEND WIEN: 8.5. / 19-21h /
Munay Seminarraum, Pokornygasse 23 – 1190 Wien

DSC00046 DSC00355

Bild ganz oben ©Fraktalbilder von Sevillana
Bilder oben ©Urfrau

GANZHEITLICHES ENTGIFTEN – KurzVortrag 12.5.

ÜBER DIE KUNST DES GIFTFREIEN LEBENS
Wohnen, Ernährung und Körperpflege – in all diesen Basisbereichen
des Lebens finden wir Gifte, die unser Leben unnötig erschweren bis verkürzen.
Deswegen: Bewusst werden, Entscheidung treffen und etwas verändern!
Ich biete euch Aufklärung und Lösungsvorschläge im Bereich Wohnraum & Arbeitsplatz kombiniert mit nachhaltigen Entgiftungsmethoden für den Körper und sinnvollen Alternativen
zu Plastik und Co. Nebeneffekte der Reinigung sind Fitness, Stärkung des Bindegewebes und Immunsystems und Gewichtsreduktion.

DI, 12.5. WIEN / 18-21h, Einzeltermine nach Vereinbarung!
Bio-Innovationszentrum | Engerthstraße 60-74 | 1200 Wien

KOSTEN: 20,-/Pers. – 15,- für Paare
ANMELDUNG ERFORDERLICH!

xundessen

Programm:
WOHNEN
• Wohn- und Möbelgifte, Elektrosmog, Raumklima, Schimmel & Co
• Alternative Baustoffe
• Geomantie, Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen, etc.)
• Anleitung zum „Selbermachen“ und gleichzeitig Kosten sparen

ESSEN
• Schadstoffe & Gifte in Lebensmitteln / BPA, Weichmacher, Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivität, E-Nr
• Totes Essen / Junkfood, Fertiggerichte, Tiefkühl- und Dosennahrung, Mikrowelle, Zucker, Weißmehl

KÖRPERPFLEGE
• Kosmetikgifte / Verpackungsgifte, Inhaltsprodukte aus der Erdölindustrie, Abfallprodukte
• Textilgifte / Kunststoffe in Gewand und Schuhen, Pestizide und Schadstoffe in Färbemitteln

LÖSUNGSVORSCHLÄGE & ERSTMASSNAHMEN
• Wohnraumanalyse
• Ernährungsumstellung
• Entgiftungskur 2x im Jahr (Frühling, Herbst)

ROTES ZELT (Mondhütte) – 9.5.

il_570xN.365304505_dngk

Frausein in der heutigen Zeit ist eine große Herausforderung…
Was macht eine Frau aus und was macht die Gesellschaft draus?
Wie sehen wir uns selbst und wie wollen die andern uns haben?
Was leben und was verbergen wir? Wo haben wir angefangen, uns zu verleugnen?

Das Rote Zelt (oder auch Mondhütte) soll uns den heiligen Raum wieder aufmachen, den schon unsere Ahninnen betreten haben. Es ist das Tor in unsere Urweiblichkeit und Wildheit, in unser Dasein als Göttin auf Erden, in unseren Tempel. Gemeinsam können wir in die Urhöhle (Gebärmutter, Mutter Erde) gehen und feiern, lachen, weinen, singen, tanzen, schreien… uns so zeigen, wie wir sind… auftanken und gestärkt wieder ins Leben zurückgehen… anderen Menschen mit dieser Heilkraft helfen.

Ursprünglich diente die Mondhütte dem Rückzug der Frauen während ihres Mondblutes (Menstruation), um Schutz und Geborgenheit, Berührung und Heilung zu erfahren. Früher haben Frauen in einer Region zur selben Zeit geblutet und damit ein starkes Schwingungsfeld erzeugt. Sie konnten ihre Fruchtbarkeit selbst steuern und ihr Mondblut ohne Hilfsmittel halten (keine Binden, Tampons o.ä.).

Durch das Zusammenkommen zu Vollmond oder Schwarzmond kann die Frau in ihre zyklische Kraft gehen, in die Mondschwingung und den Urrhythmus des weiblichen Körpers. Das bringt ihr Gesundheit, Fruchtbarkeit und Spiritualität. Der Intitiationsweg der Frau kann nur mit anderen Frauen erlebt und gegangen werden…

An so einem Tag treffen wir uns gemütlich zum Plaudern und Austauschen, zum Reflektieren und Liebhaben, zum Feiern und Loslassen. Es gibt gemeinsames Buffet, Geschichten aus alten Zeiten und als Abschluß immer ein kleines Heilungsritual, entweder für die Gruppe, das Kollektiv oder eine einzelne Frau. Willkommen sind Frauen jeden Alters ab dem ersten Mondblut. Nehmt eure Töchter, Mütter, Großmütter, Schwestern oder beste Freundin einfach mit.

Am Ende steht eines immer fest: Du bist perfekt, so wie du bist. Du darfst so sein, wie du willst. Seà!

WIE:
– rotes oder buntes Gewand
– 1 rotes Tuch/Decke mitnehmen (nur wenn vorhanden)
– 1 „rote Speise“ fürs Buffet


WANN & WO:
9.5. / 15-20h / 10,-
Seminarplatz bei WIEN / NÖ
Ziegelofengasse 3 – 3034 Maria Anzbach
Thema: „Fruchtbarkeit & Drachenzeit“

18.5. / 18-21h / 5,-
Urfrau Seminarplatz, Laßnitzhöhe / GRAZ
Michelbachberg 38 – 8081 Empersdorf
„Fruchtbarkeit & Drachenzeit

Anmeldung bitte unter lara@urfrau.at

Ich freu mich auf euch!

Foto: ©Emily Balivet / http://www.emilybalivet.com