Samhain – „keltisches Silvester“ 1.-3.11.

samhain_best of_Layout 1

…die Welt ist im Wandel, Ich kann es im Wasser schmecken,
Ich kann es in der Erde fühlen, Ich kann es in der Luft riechen…
Vieles, was einst gewesen ist, wurde verloren. Denn keiner lebt mehr, der sich noch erinnert… Und manche Dinge, die nicht in Vergessenheit geraten hätten dürfen, haben sich verloren… Geschichte wurde Legende, Legende wurde Mythos. Und für sehr lange Zeit verschwanden Dinge aus unserem Bewußtsein, um jetzt und hier wieder hochzukommen, und uns als Träger auszuwählen…
(aus „Herr der Ringe“)

Ihr Lieben,
Ich freue mich euch zum magischen Samhain Fest einzuladen!
Die Nebel zwischen den Welten ziehen ins Land und geben uns zu diesem Zeitpunkt im Jahr die Möglichkeit, alte und schwere Lasten loszulassen, in die Anderswelt zu reisen und sich Kraft zu holen von den Ahnen, dem eigenen Sterben zu begegnen und den Lebenspfad wiederzufinden. Samhain ist eines der ältesten und größten Jahreskreisfeste unserer Vorzeit. In Europa ist dieses Fest schon vor 6.000 Jahren von unseren Vorfahren gefeiert worden und wir können heute noch immer diese starke Energie spüren. Es ist das Fest zum Jahresende der Natur und war früher das keltische Silvester. Es ist so stark, daß es als Halloween (All Souls´ Night) in unsern Herzen überlebt hat. Last uns wieder Masken aufsetzen und gemeinsam durch diese magische Nacht streifen.

Auch dieses Jahr wird es ein ganz besonderes Fest sein, das Thema “Sterben” ist so präsent wie noch nie. Wir werden wieder Kürbismasken schneiden, gemeinsam im Kessel kochen, Räuchern, Trommeln, Runenlegen, einen Trancetanz und zum Abschluß die Wanderung in die Anderswelt…

WANN: 1.-3.11. / Beginn FR 18h – Ende SO Nachmittag

WIE & WO: Details bzgl. Kosten und Location bei Anmeldung


ANMELDUNG bis spätestens 28.10. unter lara@urfrau.at!